Diese Fehler sollte man bei der Haltung vermeiden

Haustiere wie Katzen sind bei den Menschen so beliebt, weil sie in der Regel leicht zu halten sind, aber auch gerne schmusen und Streicheleinheiten sich abholen. Doch bei der Haltung der Tiere kann man auch einige Fehler machen, die man vermeiden sollte. Den ersten Fehler kann man schon beim Kauf einer Katze machen. Gerade wenn man eine Babykatze sich kauft, sollte man auf ein ausreichendes Alter achten. So sollte die Babykatze mindestens in der 12. Lebenswoche sein. Erst dann haben die Tiere genug von ihrer Mutter gelernt, damit sie selbstständig sind. Und noch ein weiterer Fehler kann passieren, nämlich wenn nicht alle Familienmitglieder mit Haustiere einverstanden sind. Das kann nämlich schnell innerhalb der Familie zu Ärger führen. Katzen sollte man möglichst nicht alleine halten, sie sind nämlich keine Einzelgänger. Mit der Zeit können sich sonst nämlich Auffälligkeiten im Verhalten entwickeln. Und zu guter Letzt, sollte man seine Haustiere immer kastrieren. Nicht nur damit es nicht zu einer unkontrollierten Vermehrung kommt, sondern auch aus gesundheitlichen Gründen. Denn bei unkastrierten Tieren kann sich leicht mal eine Entzündung der Gebärmutter entwickeln.